Am Sonntagmorgen, 04.03.2018 um 0913 erreichte uns ein Anruf der Regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei. Es war aber nicht das Wort zum Sonntag, nein es ging um einen Oelwehreinsatz.

In Bäriswil hatte ein Automobilist das Pech, mit einem Stein Bekanntschaft zu machen. Der Dieseltank versuchte sich in einem Zweikampf mit ebendiesem. Es kam, wie es kommen musste, Sie ahnen es, der Tank zog den Kürzeren und ca. 30 Liter Diesel ergossen sich auf die Fahrbahn.

  

Die Feuerwehr beseitigte in Absprache mit dem Oelwehr-Sonderstützpunkt und dem Amt für Wasser und Abfall die Strasse von den Rückständen und entsorgte diese fachgerecht.