Am Dienstag, 31. Oktober 2017 um 2043 Uhr klingelten die Handys der Kompetenzgruppe der FW Region Hindelbank. Trotz Halloween konnten wir nicht zwischen Süssem oder Saurem auswählen sondern wurden durch die Regionale Einsatzzentrale der Kapo Bern zu einem Einsatz aufgeboten. Auf der Bernstrasse Höhe Restaurant Bären in Bäriswil ist es auf der Fahrspur Schönbühl – Hindelbank zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Bei diesem Unfall kam es zu einer Kollision zwischen einem Fahrrad und einem Personenwagen. Damit die Kantonspolizei Bern die Unfallursache möglichst effizient und zielführend erheben konnte, musste die Unfallstelle verkehrsfrei gemacht werden. Die Einsatzleitung entschied sich, den aus Richtung Hindelbank kommenden Verkehr über Bäriswil und denjenigen aus Richtung Schönbühl via Mattstetten und Jegenstorf umzuleiten. Einmal mehr zeigte sich dabei, dass insbesondere die Bern-Zürichstrasse nach wie vor ein stark belasteter Verkehrsträger ist und Umleitungen in jedem Fall zu einer grösseren Einschränkung für Verkehrsteilnehmer und Anwohner führt.

Die Strasse konnte gegen 2345 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Nachfolgend der Link zur Pressemeldung der Kantonspolizei Bern:

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.meldungNeu.aktuellBox.html/police/de/meldungen/police/news/2017/11/20171101_0806_baeriswil_e-bikefahrerbeikollisionschwerverletzt