Am 08. Juni 2017 wurde die Kompetenzgruppe der Feuerwehr Region Hindelbank durch die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern mit folgendem Text alarmiert: „Verunreinigung/Verschmutzung, Hindelbank, Mösliweg, ca. 200m lange Oelspur“:

Als erste Massnahme gingen unser Materialwart/Wegmeister ein Gemeindeangestellter, sowie der Vize-Kdt vor Ort, um die Situation einzuschätzen. Schnell wurde klar, dass es mehr „Manpower“ braucht. Ein landwirtschaftlicher Anhängerzug verlor infolge eines technischen Defektes Hydrauliköl. Da der Lenker dies erst merkte, als die Getriebeschaltung nicht mehr richtig funktionierte, legte das Gespann einen beträchtlichen Weg zurück. Schlussendlich war die Verschmutzung ca. 300 Meter lang und einen Meter breit.
Als Verstärkung wurde der Löschzug aufgeboten und gemeinsam mit den Helfern des „Verursachers“ wurde die ausgelaufene Flüssigkeit gebunden und die Strasse gereinigt. Dabei war einmal mehr das Reinigungsfahrzeug der Gemeinde Hindelbank eine grosse Hilfe. Konnte doch damit die Strasse erheblich schneller vom Oelbinder – es wurden 12 Säcke verarbeitet – befreit werden als wenn dies mit Schaufel und Besen hätte gemacht werden müssen.

Schlussendlich konnte der Einsatz nach etwas über zwei Stunden erfolgreich beendet werden.